Vom Mittel zum Selbstzweck?

oder: Intelligenter Einsatz von IT in Schulen statt Tablets und Cloud

Im Dezember 2017 schien alles klar zu sein. Die Kultusminister-Konferenz (KMK) publizierte eine Pressemeldung mit dem aufmerksamkeitsheischenden Titel: „Erfolgreicher Unterricht ist digital – aber nicht ausschließlich“. Wer den Stand der Forschung kennt, wunderte sich. Weiterlesen „Vom Mittel zum Selbstzweck?“

Datenschutz statt smarte Schulen

Am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) nach zweijähriger Übergangsfrist in Kraft. Die Verordnung reagiert auf Geschäftsmodelle großer Internetkonzerne – dem Sammeln und Auswerten von immer mehr Daten von möglichst allen Personen, am besten schon von Kindern. Durch immer genauere Persönlichkeits- und Verhaltensprofile lassen sich Menschen in ihrem Verhalten beeinflussen. Das ist erklärtes Ziel der Daten-Ökonomie (Dataismus) – und eine ernste Gefahr für die Selbstbestimmung von Menschen und demokratische Gesellschaften. Weiterlesen „Datenschutz statt smarte Schulen“