Wolkige Versprechen

Schul-Cloud heute auf dem Digital-Gipfel vorgestellt

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek informierte sich heute auf dem Nürnberger Digital-Gipfel, wie weit das Projekt „Schul-Cloud“ gekommen ist. „Über die erheblichen Risiken und Nebenwirkungen hat kein Mensch gesprochen“, kritisiert Prof. Ralf Lankau vom „Bündnis für humane Bildung“. Entwickelt wird die „Schul-Cloud“ vom privaten „Hasso-Plattner-Institut“ (HPI), gemeinsam mit dem Netzwerk MINT-EC. Weiterlesen „Wolkige Versprechen“

Geld für Theater und Musik

Keine Verschwendung öffentlicher Mittel in Schulen

Der am Freitag beschlossene Digitalpakt der Bundesregierung sieht vor, fünf Milliarden Euro ausschließlich in die Digitalisierung der Schulen zu stecken: Hardware, IT-Dienstleistungen so wie Fortbildungen zu digitalen Medien, Tablets und Apps. Diese Politik hält das „Bündnis für humane Bildung“ für falsch: „Wirfordern mehr Geld für Bildung“, so Prof. Ralf Lankau, „aber die Schulen müssen selbst vor Ort entscheiden, wie sie finanzielle Mittel einsetzen, statt sich Direktiven aus Berlin unterzuordnen.“ Weiterlesen „Geld für Theater und Musik“

Frankreich als Vorbild: Lernen ohne Handy

Presseinformation 

„Bündnis für humane Bildung“ /Allianz ELIANT, Offenburg, 16.08.2018

Ein Gebot der Stunde – und kein Verbot: Deutsche Schüler sollten nach den Sommerferien dieselben Chancen haben, wie sie jetzt  französische Kinder bekommen: Lernen ohne Ablenkung, volle Aufmerksamkeit im Unterricht, Kommunikation von Mensch zu Mensch. Weiterlesen „Frankreich als Vorbild: Lernen ohne Handy“

Kurzschluss!

Das „Festival für digitale Bildung“ gefährdet unsere Kinder – und ist kein Grund zum Feiern! Gemeinsame Pressemitteilung des „Bündnis für humane Bildung“ und der Allianz ELIANT

Das „Festival für digitale Bildung“ setzt ein völlig falsches Zeichen: „Sein Motto ‚Bildung ist Zukunft und Zukunft ist digital` läuft auf einen gedanklichen Kurzschluss hinaus“, sagt Prof. Ralf Lankau vom „Bündnis für humane Bildung“. Der Grund: „Unsere Zukunft ist hoffentlich nicht digital, sondern human und demokratisch.“ Bildung müsse immer Menschen in den Mittelpunkt stellen – und auf keinen Fall technische Systeme. Weiterlesen „Kurzschluss!“

Heute mal bildschirmfrei (Video)

Erziehende sind heute mit Herausforderungen konfrontiert, die sich vor zehn Jahren noch nicht erahnen ließen, als Smartphones weltweit ihren lawinenartigen Siegeszug antraten. Daher wissen kritische Eltern schon lange Zeit, WARUM es wichtig ist, auch einmal auf digitale Medien zu verzichten. Im Buch „Heute mal bildschirmfrei“ geht es um die brennende Frage: WIE wehren sich Familien heute gegen den magischen Magnetismus digitaler Welten? Und: Wie gelingt ein erlebnisreiches Familienleben – ohne immer vor Bildschirmen abzuhängen!

Link zum Video: Heute mal bildschirmfrei

Deutschland im Digitalfieber

Presseinformation
Heidelberg / Offenburg, 4. August 2017

Bündnis für Humane Bildung fordert altersgerechten Umgang mit Digital-Medien
Deutschland im Digitalfieber

Digital-Agenda, Digitalgipfel, Digitalpakte: Deutschland fiebert digital. Auch die Kultus- und Schulminister fiebern mit und fordern im „Digitalpakt Schule“, dass alle Schulen – unabhängig vom Alter der Schülerinnen und Schüler, von Schulform und unabhängig von den konkreten Fachinhalten – digitale Geräte und Techniken einsetzen sollen. Zugleich sollen alle Lehrkräfte im Einsatz von Digitaltechnik geschult und zu deren Einsatz verpflichtet werden.

Das Bündnis für Humane Bildung fröstelt bei diesen unrealistischen Vorstellungen und rät zu mehr Gelassenheit: Der Umgang mit digitalen Geräten im Unterricht lässt sich zunächst am besten mit analogen Unterrichtsmitteln lernen, mit fortschreitendem Alter in der Schule stufenweise mit dem dosierten Einsatz digitaler Endgeräte. Weiterlesen „Deutschland im Digitalfieber“