Smartphones – so ungefährlich wie Kartoffeln?

Über vermeintliche neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Ungefährlichkeit von Bildschirmmedien und unverantwortlichen Lobbyismus. Von Manfred Spitzer

In: Nervenheilkunde 2019; 38: 90–96 / © Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York (ISSN 0722-1541); Bibliografie: DOI https://doi.org/10.1055/a-0831-6084 Weiterlesen „Smartphones – so ungefährlich wie Kartoffeln?“

Analysen zur digitalen Transformation

Interview mit Peter Hensinger zum 5G-Projekt

Digitalisierung, jedes Funkloch schließen, 5G an jeder Milchkanne, zu diesem beherrschenden Thema in der Politik, der digitalen Transformation der Gesellschaft, hat Peter Hensinger in der neuen Broschüre „Smart City- und 5G-Hype. Kommunalpolitik zwischen Konzerninteressen, Technologiegläubigkeit und ökologischer Verantwortung“ den Hauptartikel verfasst. Weitere Autoren sind Jürgen Merks (BUND Stuttgart) und der Informatiker Werner Meixner (TU-München). Für das diagnose:funk Magazin kompakt gab Peter Hensinger dieses Interview.

Zum Interview:  Analysen zur digitalen Transformation

»Wir machen aus unseren Kindern Psychopathen

Über Hirnschäden durch digitale Medien, »notreifende« Smartphone­junkies und Schulen als Lernvereitler. Interview mit Prof. Dr. Gertraud Teuchert-Noodt, geführt von Ralf Wurzbacher in der Tageszeitung junge Welt, 19./20.Januar 2019, Nr.16

Weiterlesen „»Wir machen aus unseren Kindern Psychopathen“

Digitalisierung als De-Humanisierung von Schulen

oder: Vom Unterrichten zum Vermessen. Bildungseinrichtungen unter dem Diktat von Betriebswirtschaft und Datenökonomie

Schriftliche Stellungnahmen zum Expertengespräch der Kinderkommission des Deutschen Bundestags „Chancen und Risiken des frühen Gebrauchs von digitalen bzw. Bildschirmmedien“, 16. Januar 2019, Berlin Weiterlesen „Digitalisierung als De-Humanisierung von Schulen“

Mit Tablet und ohne Interaktion

Gastbeitrag von Timo Bautz

Noch lernen alle Menschen mehrere Jahre in Schulklassen und einen großen Teil davon in klassenöffentlichen Unterrichtsinteraktionen. Sie ermöglichen und erzwingen es, dass die Lernenden sich bei der Stoffvermittlung gegenseitig wahrnehmen und beobachten. Wir sehen nicht nur, was die anderen lernen, sondern auch wie sie es tun, mit welchem Interesse und Engagement, wie selbstverständlich oder mit welchem Widerstand. Weiterlesen „Mit Tablet und ohne Interaktion“

Der beste Start ins digitale Zeitalter findet ohne Computer statt

Stellungnahme Gerald Lembke: Öffentliches Fachgespräch zum Thema „Digitalisierung in Schule, Ausbildung und Hochschule“
am Mittwoch, 17. Oktober 2018, Dt. Bundestag Weiterlesen „Der beste Start ins digitale Zeitalter findet ohne Computer statt“

Datengestützte Schulentwicklung

Messen, Steuern, Regeln – Digitalisierung als De-Humanisierung

Über Digitaltechnik an Schulen wird seit 1984 gestritten, heute nur aktualisiert um Forderungen nach WLAN und mobilen Geräten. Nur Wenige erkennen dabei die Tragweite der intendierten Transformation von Bildungseinrichtungen zu einem Geschäftsfeld der Digitalwirtschaft und Datenökonomie.

Weiterlesen „Datengestützte Schulentwicklung“